Griechischer Salon

Erinnerung als Widerstand

- Malerei, Musik, Poesie

Do., 3.5.18 | 19:30 Uhr | RegenbogenKino

Der Maler Till Neu und der Soziologe Skevos Papaioannou lassen in Bildern und Liedern Szenen der Erinnerung lebendig werden. Erinnerung als Widerstand.

Die Bilder des Künstlers Till Neu aus Saarbrücken erzählen von Geschichte, Kultur und Mythen Griechenlands. Auch Krieg und Besatzung durch die deutsche Wehrmacht sowie Not und Armut in heutiger Zeit werden in konfrontativen Arbeiten thematisiert.

Erinnern an Distomo


Skevos Papaioannou, geboren auf der griechischen Insel Kos und jetzt Professor für Soziologie an der Universität Kassel, präsentiert ein Spektrum griechischer Lieder.
Sie handeln von der deutschen Besatzung, der Migration der sechziger Jahre und der Flüchtlingsbewegung sowie der Neuen Migration in Zeiten der Krise. Die Lyrik überträgt er ins Deutsche.


Logo Eule


Veranstalter: Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin;
Regenbogenfabrik und RegenbogenKINO;
attac Berlin.

Unterstützt durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung.


* Der GRIECHISCHE SALON:

Das ist die Veranstaltungsreihe des Bündnisses Griechenlandsolidarität Berlin.
Wir laden Euch einmal im Monat ein zu einem Abend:

l Mit Politik und Kultur aus und über Griechenland.
l Mit engagierten Debatten zum Europa der Sparpolitik.
l Mit frischen Infos und Terminen aus der bundesweiten
  Griechenlandsolidarität.
l Mit Musik und Meze.
l Mit wechselnden Mitveranstaltern.
l Jeden 2. Donnerstagabend im Monat.
l Immer in der Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22 in Berlin-
  Kreuzberg.
l Immer mit Euch? Das würde uns freuen! Herzlich willkommen.


Gebt diese Informationen gerne an Interessierte weiter!

Mit herzlichen Grüßen, Euer Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin

Ausführliche Berichte zu Griechenland sowie weitere Infos und Kontakt zur bundesweiten
Soli-Bewegung für Griechenland unter https://griechenlandsoli.com.


ViSdP: Georg Brzoska, Heesestr. 11, 12169 Berlin


Zurück