1000 Handvoll Salz

Ein Abend voll Geschichten erzählt von

- Hamid Saneiy
- Lydia Baldwin
- Shanti Suki Osman
- Pınar Ozutemiz & friends

Mi., 24.10.18 | 19 Uhr | RegenbogenKino

Mit Musik von Biz-ler

Wozu schuften? – Arbeit macht Arbeit. – Über welche Runde wollen wir kommen? – Gibt es ein Geheimrezept für Erfolg? – Are we working to live, or living to work? – Könnte es jemals gelingen, die ganze Bäckerei zu gewinnen und nicht nur die Krümel vom Kuchen?

Biz-ler singt und spielt mit Instrumenten, Traditionen und Sprachen aus diversen Himmelsrichtungen. Die Erzählenden schauen mit scharfem Blick auf Fabeln vom Fleiß, Mythen der Selbständigkeit und Legenden der Leistung. Was erzählen uns Volksgeschichten über „ein Leben verdienen“ im Berlin im Spätkapitalismus?

Auf der Bühne des RegenbogenKinos treffen sich Kunsthandwerker*innen und Kulturschaffende des digitalen Zeitalters mit Liedern und Geschichten, alt und neu erzählt von „Working hard, and hardly working“, vom übelst Scheitern und von großen Chancen, von dem „sich irgendwie durchwurschteln“, von endlich satt haben und endlich satt werden.

Zum ersten Mal als Gast im RegenbogenKino!
Hingewandert aus der beliebten monatlichen Veranstaltung, „Erzählen und Jamsession“ in der Galerie Schiras, Wilmersdorf:


Eintritt frei - Spende erbeten.

Zurück